3-Türen oder Richtungs-Bagua? Wie du dir über das Bagua deine sehnlichsten Wünsche manifestierst und welches das Richtige für dich ist

In diesem Beitrag erfährst du, was das Bagua im Feng Shui eigentlich ist, welche verschiedenen Arten es gibt und wie du herausfindest, welches davon das Richtige für dich ist. 

Hier kannst du dir die Podcast Folge anhören:

Inhalt

Was du vor dem Bagua beachten solltest

Wenn du dich mit Feng Shui schon ein bisschen beschäftigt hast, dann ist dir das Bagua wahrscheinlich schon mal untergekommen. Ich habe das Bagua damals als Teenager, als ich noch bei meiner Mutter gewohnt hatte, das erste Mal kennengelernt. Bei mir war das damals das 3-Türen-Bagua, das aussieht wie ein Tic Tac Toe-Feld und über das die Lebensthemen wie Karriere, Liebe und Geld bestimmten Bereichen deiner Wohnung oder deines Hauses zugewiesen werden.

Meine Mutter und ich waren damals sehr motiviert, haben uns einen Glücksbambus und ein paar andere Feng Shui Hilfsmittel aus dem Esoladen besorgt, haben dann aber relativ schnell den Spaß am Feng Shui verloren – denn im Feng Shui geht es nicht primär darum, komische Dinge aufzustellen, die dir nicht einmal gefallen, sondern darum, ein besseres Gefühl dafür zu bekommen, wie Räume und deren Einrichtung energetisch auf uns wirken.

Das heißt, es gibt sehr viele Grundlagen im Feng Shui, die du vor dem Bagua beachten solltest, sonst ergeht es dir wie der Frau, die ihren Reichtum mit einem Wasserbrunnen im passenden Bagua-Bereich verstärken wollte, aber einen ganz entscheidenden Fehler gemacht hat: Sie hat den Brunnen mitten in ihr Chaos gestellt, auf einen riesigen Stapel alter Zeitungen, der eigentlich entsorgt gehört hätte. Wenn die Energie über Gerümpel blockiert wird, dann kann auch kein Wasserbrunnen die Geldenergie stärken. Mehr Infos zum Thema Ausmisten im Feng Shui findest du auch hier

Aber was ist das Bagua nun eigentlich?

Was ist das Bagua?

Lass uns doch mal annehmen, du hast die Basics bei dir bereits umgesetzt bzw. weißt, wie du Energie über deine Einrichtung  positiv beeinflussen kannst – dann kannst du einen Schritt weitergehen und eines der kraftvollsten Tools im Feng Shui anwenden: Das Bagua. 

Das Bagua ist ist die Energiekarte deines Zuhauses. Du brauchst dazu nur deinen Grundriss und kannst dann bestimmen, wo sich in deinem Zuhause die einzelnen Lebensthemen manifestiert haben.

Bagua bedeutet übersetzt acht Zeichen. Du kannst dein Zuhause also in 8 Bereiche unterteilen, die dann jeweils für einen Lebensbereich stehen. Die 8 Lebensbereiche sind Karriere, Spiritualität, Familie, Reichtum, Anerkennung, Liebe, Kinder und Mentoren. Zusätzlich haben wir dann noch die Mitte, die der Gesundheit und unserem inneren Gleichgewicht zugeordnet wird. 

Du kannst dir das so vorstellen: Wenn in einem der Bereiche – nehmen wir mal an im Bereich, der für die Liebe steht – die Energie nicht fließen kann, dann kannst du das räumlich über die Gestaltung oder den Grundriss erkennen. Sehr oft wird sich das dann auch bei dir persönlich – in deinen Beziehungen, sowohl mit deinem Partner als auch auch mit anderen – zeigen. Nach den universellen, natürlichen Gesetzen hängt nämlich alles zusammen, also auch deine Räume mit deinem Leben.

Feng Shui Test für dein Zuhause

TEST 0€

Wie Feng Shui ist dein Zuhause?

Anhand von 21 Fragen zu jedem Bereich in deinem Zuhause – vom Eingang übers Wohnzimmer bis zum Schlafzimmer – findest du sofort heraus, wo du die Energie in deinem Zuhause noch verbessern kannst.

Nutze das Bagua für mehr positive Energie in deinen Räumen

Wenn du nun auf der Suche nach deinem Seelenpartner bist oder deine aktuelle Beziehung wieder verbessern möchtest, dann kannst du das über deine Räume unterstützen. Du suchst dir dazu den Bereich, der dafür in deiner Wohnung steht, und kannst dir diesen einfach mal ansehen: Wie wirkt er auf dich? Steht hier vielleicht Gerümpel herum? Oder ist es ein Bereich, den du nicht besonders magst, an dem du dich nicht so richtig wohlfühlst oder wo du einfach nicht weißt, wie du diesen Bereich gestalten sollst, damit er endlich gemütlich wird? All das sind Hinweise darauf, dass der Bereich energetisch unterversorgt ist. Am offensichtlichsten ist es natürlich, wenn in diesem Bereich der Grundriss vielleicht durch den Verlauf der Außenmauer oder der Wohnungsgrenze sogar kleiner ist und somit ein Fehlbereich vorhanden ist. 

Du kannst diesen Bereich wieder mit Energie versorgen, indem indem du zunächst die Grundregeln für positive und negative Energie in deinem Zuhause anwendest – wie z.B. aufräumen, Möbel richtig platzieren, die 5 Elemente durch Farben und Materialien harmonisch einsetzen und für genügend Licht sorgen, um nur einige zu nennen. Zusätzlich kannst du dich mit Symbolen energetisch stärken. Diese Symbole bekommst du nicht im Esoladen, sondern du kannst ganz alltägliche Dinge verwenden, die bestimmte Emotionen in dir auslösen, so wie ein bestimmtes Bild auf deinem Visionboard.

Bei Fehlbereichen kommt es immer darauf an, ob sie nur etwas kleiner oder gar nicht vorhanden sind. Sind sie etwas kleiner, kannst du sie über die 5 Elemente oder Symbole stärken. Wenn sie ganz fehlen, hast du die Möglichkeit, das jeweilige Thema in einem anderen Wohnbereich über die Himmelsrichtung zu stärken.

Welche Bagua-Arten gibt es?

Im Feng Shui gibt es zwei verschiedene Arten des Baguas: Das ursprüngliche Richtungs-Bagua, das sich an den Energien der Himmelsrichtungen orientiert, und das vereinfachte 3-Türen-Bagua.

Zum Bagua findet man sehr viel irreführende Infos sowohl in Büchern als auch im Internet, daher möchte ich dir ganz kurz den Unterschied erklären:

Das Richtungs-Bagua ist das ursprüngliche Bagua. Es sieht aus wie ein Tortendiagramm und hat so viele Spalten wie Himmelsrichtungen. Jede dieser Himmelsrichtungen steht im Feng Shui für eine bestimmte Energie und auch ein bestimmtes Element – und diese Energien stehen auch für unsere Lebensthemen.

Die unterschiedliche Energie hast du mit Sicherheit selbst schon mal wahrgenommen. Stell dir vor, du suchst eine kleine Wohnung und hast nun die Wahl zwischen zwei Objekten. In der einen Wohnung liegt das Wohnzimmer im Süden, dort scheint die Sonne herein, es ist hell und freundlich. In der zweiten Wohnung würde das Wohnzimmer auf der Nordseite liegen, es ist dunkler und energetisch auch viel ruhiger.

Für welche Wohnung würdest du dich entscheiden?

Der Süden hat sehr viel mehr Yang-Energie und ist daher ideal für Wohnräume. Der Norden wäre mit seiner Yin-Energie besser fürs Schlafzimmer geeignet, da wir uns dort ja auch ausruhen möchten. Diese aktive Yang- bzw. inaktive Yin-Energie wird über die Baguabereiche nochmals verfeinert und dann deinen Lebenswünschen zugewiesen.

Die zweite Art des Baguas ist das 3-Türen-Bagua. Beim 3-Türen-Bagua wird der Grundriss in 9 gleich große Felder geteilt, wie bei einem Tic Tac Toe-Spiel, und an der Eingangstür ausgerichtet. Der Karrierebereich liegt immer an der Seite der Eingangstür. 

Leider wird das 3-Türen-Bagua oft fälschlicherweise als „Fast Food Feng Shui“ bezeichnet. Ja, auch ich dachte das am Anfang. Ein Grund dafür ist der regelrechte Feng Shui Boom, der vor allem in den 90er-Jahren sowohl in den USA als auch in Europa stattfand. In dieser Zeit wurde hauptsächlich das 3-Türen-Bagua verbreitet, da es einfacher und daher massentauglicher war. Viele Feng Shui Experten verwenden bis heute ausschließlich diese Methode.

In den damaligen Büchern und Ausbildungen wurden auch die typischen Feng Shui Tools wie Klangspiele, Delphine und so weiter verbreitet. Wenn du aber weißt, warum das 3-Türen Bagua entstanden ist, macht das alles mehr Sinn.

Das Richtungs-Bagua ist, wie bereits erwähnt, das Ursprüngliche, das aus einer Zeit kam, als Häuser noch frei standen und die kosmische Energie über die Himmelsrichtung von allen Seiten auf das Innere des Hauses wirken konnte. 

Als die Menschen jedoch begannen, in Städte zu ziehen – in kleine Wohnungen, die meistens nur noch eine Seite mit Außenanbindung hatten – erkannten die Feng Shui Meister, dass die inneren Energien in bestimmten Fällen stärker wirkten als bei einem freistehenden Haus. 

Welches Bagua ist das Richtige für dich und deine Räume?

Egal ob du eine Wohnung oder ein Haus hast, es kommt immer darauf an, wie viel Außenwand deine Wohnung hat. Wenn weniger als 50% der Wohnung eine Außenwand haben, was gerade bei Einzimmerwohnungen oder auch Studentenzimmern der Fall ist, dann ist das 3-Türen-Bagua das richtige – denn hier beginnt der Energiekreislauf mit dem Element Wasser, das dem Steinbruch zugeordnet ist, weil hier die Energie in die Wohnung oder das Zimmer kommt.

In allen anderen Fällen ist das Richtungs-Bagua die bessere Wahl, weil wir hier die kraftvolle Wirkung der Energien der einzelnen Himmelsrichtungen auf der feinstofflichen Ebene nutzen können.

Das bedeutet aber nicht, dass diese vereinfachte Art Feng Shui zu praktizieren, wirkungslos ist, denn es funktioniert dann eben wie eine Art Visionboard: Wenn wir uns bewusst mit unseren Themen beschäftigen, bringen wir uns ebenfalls in die gewünschte Energie und erreichen so unsere Ziele leichter. 

Und wenn wir uns mit kitschigen Feng Shui Symbolen umgeben, die in uns nicht die gewünschten Emotionen auslösen, die notwendig sind, um unsere Ziele zu visualisieren, dann bleiben die Maßnahmen – ganz gleich bei welchem Bagua – wirkungslos. Genau das ist dann oft der Grund, warum Feng Shui von vielen wieder aufgegeben wird.

Noch mehr Bagua-Wissen für dich

Ich hoffe dir hat dieser Beitrag etwas mehr Klarheit bzw. einen ersten Einblick ins Bagua, ein wirklich großartiges Feng Shui Tool, gegeben. Wenn du nicht nur die Grundlagen von mir lernen möchtest, sondern auch das Bagua richtig zeichnen und anwenden möchtest, dann lade ich dich herzlich zu meinem begleiteten Onlinekurs WohlfühlZuhause ein.

😍 Tipp: Speicher dir den Blogpost auf Pinterest, um später noch mal darauf zurück zu kommen.

Manche meiner Beiträge enthalten Affiliate-Links, die mit einem * gekennzeichnet sind. Für dich entstehen keine Mehrkosten.

Du möchtest gleich loslegen? Mit meinem Feng Shui Test weißt du sofort mit welchen Maßnahmen du starten kannst!